ganzheitliche Zahnmedizin

Homöopathie

Jedes Symptom hat eine Ursache. Der Mensch bildet eine Einheit aus Körper, Geist und Seele. Kommen diese Komponenten aus dem Gleichgewicht, kann sich das symptomatisch auf den Körper übertragen. Auch Störungen oder Erkrankungen im Mundraum können darauf deuten, dass die energetischen Wechselbeziehungen zwischen Zähnen und Organe gestört sind. Wir betrachten den Patienten ganzheitlich und nutzen für eine optimale Behandlung neben der medizinischen Versorgung die Homöopathie.

Darum ist Homöopathie in der Zahnheilkunde sinnvoll.

Die Homöopathie bietet ein vielfältiges Spektrum an, das zahnmedizinische Behandlungen sanft ergänzen kann. Um sie gezielt einsetzen zu können, erfolgt vor der Anwendung ein ausführliches Anamnesegespräch (Was macht Beschwerden? Wo treten Schmerzen auf? Wie ist der Gemütszustand?). Denn bereits da können Ursachen herausgefunden werden. Nach der Auswertung können wir ganz individuell beraten und den weiteren Behandlungsverlauf besprechen.

Therapiebegleitend ist die Anwendung der Homöopathie geeignet bei:

  • Zahnschmerzen
  • Blutungen am Zahnfleisch
  • Abszessen und Schwellungen in der Mundhöhle
  • Kreislaufschwächen
  • Förderung der Wundheilung und Stärkung der Abwehrkräfte
  • Angstzustände
  • Knochenregeneration nach Einbringung von Zahnimplantaten

Vitamin D – Test

Wir haben in den letzten Jahren in unserer Praxis die Wichtigkeit eines hohem Vitamin D Spiegels für die gesamte Mundgesundheit festgestellt.

Vitamin D ist verantwortlich für den Knochenstoffwechsel, denn es fördert die Aufnahme von Calcium und Phosphat aus dem Darm und deren Einbau in den Knochen (Knochenmineralisation).

Damit ist es elementar für die Einheilung von Zahnimplantaten.

Zu 80-90% wird das Vitamin über die UV-B- Einstrahlung auf die Haut gebildet, den Rest trägt die Ernährung bei. Jedoch liegt bei einem Großteil der deutschen Bürger ein Vitamin D Mangel vor, d.h. der gemessene Wert liegt häufig unter 50nmol/l.

Das hat verschieden Ursachen:

Zum einen halten sich die Menschen zu wenig im Freien auf und erhalten damit zu wenig Sonneneinstrahlung. Zum anderen verwenden wir, wenn wir uns in die Sonne begeben immer Sonnencremes oder Tagescremes welche die Bildung von Vitamin D beeinträchtigen.

Eine weitere Ursache ist die Einseitige Ernährung unserer Gesellschaft welche die Aufnahme von Vitamin D über Lebensmittel, wie zum Beispiel Fisch oder Gemüse, reduziert.

Außer auf den Knochenstoffwechsel ist Vitamin D für eine Reihe weiterer wichtiger Körperfunktionen wie Abwehrkraft, Regeneration sowie Vitalität und Belastbarkeit verantwortlich. Bei der Einnahme verbessern sich das Wohlbefinden und der Tiefschlaf wird gefördert. Mein schreibt dem Vitamin in hohen Dosen auch eine krebsbekämpfende Wirkung zu.

 

Darum testen wir in unser Praxis Ihren Vitamin D Spiegel.

Um die Einheilung eines oder mehrerer Implantate zu verbessern, ist ein optimaler Vitamin D Spiegel hilfreich. Auch vor größeren chirurgischen Eingriffen ist ein Vitamin D Test sinnvoll. Durch seinen Einfluss auf unsere Abwehr fördert ein guter Vitamin D Spiegel die Wundheilung und mindert das Risiko einer postoperativen Infektion/ Wundheilungsstörung.

Normwerte (Quelle: vitamind.net)

Wert ng/ml Erklärung
<20 Vitamin D Mangel
20 – 35 Unterversorgung
35 – 60 Guter Normalwerte
60 – 90 Sehr gute Werte
   

 

Stellen wir einen Mangel fest, empfehlen wir die Einnahme von Vitamin D3/K2 Präparaten vor und auch nach dem Eingriff.

Die allgemeinen Empfehlungen für die Einnahme von Vitamin D belaufen sich auf 1000 i.E. pro Tag. Das ist unserer Meinung nach zu gering. Vor allem in den Wintermonaten sollte man täglich 5-10.000 Einheiten Vitamin D zu sich nehmen um einen optimalen Vitamin D Spiegel zu erhalten.

Bei manchen Patienten wirken sich auch die Einnahme von hohen Dosen Vitamin D nicht auf eine Erhöhung des Blutwertes aus. Dann liegt oft ein Mangel an weiteren Mineralstoffen und Vitamin, wie zum Beispiel Magnesium oder Vitamin C, vor. Für seine Wirkung benötigt Vitamin D immer den Cofaktor Vitamin K2, welcher bei den von uns empfohlenen Präparaten, immer mit enthalten ist.

Vitamin D wird von vielen Patienten aber auch von vielen Hausärzten in seiner Wichtigkeit unterschätzt. Wir empfehlen aufgrund der Vielzahl der positiven Einflüsse dieses Vitamins eine regelmäßige Kontrolle des eigenen Wertes und eine zusätzliche Einnahme des Vitamins.

Am einfachsten und am komfortabelsten lässt sich Vitamin D als Tropfen einnehmen. Da es sich um ein fettlösliches Vitamin handelt, und die Tropfen bereits verschieden Öle enthalten, wird eine optimale Aufnahme gewährleistet.

 

 

Eine ganzheitliche Betreuung ist uns wichtig. Gerne berät Sie das Team der Zahnärzte  Stille ausführlich über die therapiebegleitende Alternative in der Zahnheilkunde.